Pulled Pork

Im Social Network teilen:

URL kopieren und teilen

Zutaten

Portion anpassen:
4 kg Schweinenacken
50 g Pull that Piggy
200 ml BBQUE - "Original" Barbecue Sauce
1 Hand voll Räucherchips (Whiskey)
4 Hände voll Räucherchips (Mesquite)

Pulled Pork

Hersteller:
  • Ankerkraut
  • BBQUE

Zutaten

Zubereitung

Teilen

Unser erstes größeres Barbecue mit einigen Freunden stand ins Haus. Um die vielen hungrigen Mägen satt zu bekommen, haben wir uns dazu entschieden, Pulled Pork zu servieren. Dieses gehört zu den Königsdisziplinen in der BBQ Szene. Ob als Burger, Pizza oder zum so Naschen. Es ist einfach lecker!
Wie wir unser Pulled Pork im El Fuego Portland zubereitet haben, zeigen wir euch hier.

(2.612 mal gelesen, 1 mal heute)

Schritte

1
Erledigt

Vorbereitung

Als Ausgangsprodukt haben wir zwei Schweinenacken mit einem Gewicht von jeweils 2 kg.
Diese abwaschen und trocken tupfen.

2
Erledigt

Beide Fleischstücken nun ordentlich mit dem Rub einreiben. Die Menge kann man hierbei natürlich variieren.
Man könnte hier auch "impfen". Wir haben uns aber dagegen entschieden, um die Garzeit zu verkürzen.

3
Erledigt

Fertig gerubt werden die Schweinenacken fest in Frischhaltefolie eingewickelt. Wer ein Vakuumiergerät besitzt, hat es hier deutlich einfacher. Die Fleischpakete kommen anschließend für 24 Stunden in den Kühlschrank.

4
Erledigt

Grillen

Nun wird der Smoker für eine Temperatur von 110 - 120 °C vorbereitet. Für eine konstante Temperatur und ein angenehm feuchtes Klima, ist eine volle Wasserschale wichtig. Am besten nimmt man kochendes Wasser aus dem Wasserkocher.
Beide Fleischstücken werden oben untereinander positioniert, eine Tropfschale direkt darunter.

5
Erledigt

Die Holzchips werden gleichmäßig in der Schale verteilt. Wichtig ist, dass man keine gewässerten, sondern trockene Räucherchips benutzt.

6
Erledigt

Unser erster Schweinenacken war bereits nach 8 Stunden fertig und hatte eine KT von 93 °C, gleichzeitig war das komplette Wasser (ca. 1,8 l) verdunstet und musste wieder aufgefüllt werden.

7
Erledigt

Das zweite Stück Fleisch hatte nach 12 Stunden die Ziel KT von 93 °C erreicht.
Bei beiden Stücken haben wir uns gegen das Moppen entschieden. Natürlich kann hier jeder selbst entscheiden. Das Fleisch wird dadurch sehr dunkel - das ist Geschmackssache.

8
Erledigt

Pullen

Nachdem sich das Fleisch etwas in der Alufolie ausgeruht hat, wird es auseinander gerupft. Hierfür eignen sich "Bear Claws" sehr gut. Hat man diese nicht, kann man auch einfach zwei Gabeln verwenden - das ist allerdings sehr mühsam.

9
Erledigt

Wenn man das Fleisch nun anständig zerrupft hat, gibt man die BBQ Sauce ganz nach eigenem Gusto hinzu, um dem Pulled Pork noch etwas Geschmack zu verleihen.

10
Erledigt

Anschließend vermengt man das Ganze nochmal ordentlich und dann ist das Pulled Pork auch "schon" fertig und kann serviert werden.

11
Erledigt

Wie man es genießt, bleibt jedem selbst überlassen. Wir haben uns für Pulled Pork Burger entschieden und sie waren grandios lecker!
Rezepte für Buns und Coleslaw findet ihr ebenfalls in unseren Rezepten. ;)

Kai

Fachinformatiker, ambitionierter Hobby-Griller und -Blogger aus Hannover.

Pulled Pork
vorheriges
Roastbeef mit Fächerkartoffeln
Pulled Pork
nächstes
Bacon wrapped Mushroom Chicken
Pulled Pork
vorheriges
Roastbeef mit Fächerkartoffeln
Pulled Pork
nächstes
Bacon wrapped Mushroom Chicken

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Scroll Up

Diesen Beitrag empfehlen