Gulasch slowakische Art

Guláš – Gulasch slowakische Art

  Von Sarah  ,   

Juni 26, 2016

Wie für die deutsche Nationalmannschaft, geht es auch für uns in die vierte Runde unserer Aktion zur EM 2016 in Frankreich. Diesmal spielen unsere Jungs im Achtelfinale gegen die Slowakei. Die slowakische Küche ist nicht gerade etwas für Gourmets. Gegessen wird gern und deftig. Sehr beliebt ist das aus der ungarischen Küche übernommene Gulasch, gern mit slowakischer Abwandlung, wie z.B. mit Pilzen und Preiselbeeren.
Da wir sowieso sehr gerne Gulasch essen, war sofort klar, dass es diesmal dieses deftige Gericht geben wird. Die slowakische Abwandlung gefällt uns sehr gut. Pilze im Gulasch sind ja noch nichts so Besonderes, aber die Preiselbeeren runden das Gulasch tatsächlich perfekt ab und geben ihm noch eine ganz besondere Note.

  • Vorbereitungszeit: 30 Minuten
  • Garzeit: 2 Stunden
Gulasch slowakische Art

Zutaten

1 kg Rindergulasch

1/4 l Wein

400 ml Rinderfond

500 g Champignons

2 Gemüsezwiebeln

1 EL Tomatenmark

1 EL Paprika, edelsüß

1 EL Paprika, rosenscharf

1/2 EL Pfeffer

3-4 Lorbeerblätter

5 TL Preiselbeeren

Zubereitung

125 Briketts im AZK etwa 20 Minuten durchglühen lassen. In der Zwischenzeit die Champignons ggf. abputzen und in dicke Scheiben schneiden. Die Gemüsezwiebeln in feine Würfel scheiden.

2Den Dutch Oven ohne Deckel auf die 25 durchgeglühten Briketts stellen und etwas Olivenöl hineingeben. Nach 5 bis 10 Minuten ist dieser auf Temperatur. Nun das Rindfleisch darin anbraten, das Paprika Pulver hinzu geben und etwas mit anrösten.

Fleisch anbraten

3Die Zwiebeln hinzu geben und ein paar Minuten mit anbraten, bis diese schön glasig sind.

Zwiebeln mit anbraten

4Das Tomatenmark zufügen und kurz anrösten. Anschließend die Pilze unterrühren.

Pilze hinzu geben

5Das Ganze mit Wein und Rinderfond ablöschen und die Lorbeerblätter und den Pfeffer dazu geben. Nun den Deckel auflegen und darauf 8 Kohlen verteilen, die restlichen Kohlen bleiben unter dem Dopf. Das Ganze so für etwa 2 Stunden köcheln lassen.

Mit Wein ablöschen

6Nach etwa zwei Stunden sollte das Fleisch wunderbar zart und die Sauce schön sämig sein. Das Gulasch nun noch mit den Preiselbeeren abschmecken und servieren.

Mit Preiselbeeren abschmecken

00:00

0 Bewertungen

Alle Felder und die Stern-Bewertung sind erforderlich, um eine Bewertung abgeben.

×
Scroll Up
Folge uns, um keine Neuigkeiten mehr zu verpassen...

Diesen Beitrag empfehlen