Kategorie: Rind

Schwarzbier-Balsamico Pulled Beef

Durch das kurzzeitige Smoken zu Beginn fehlt auch diese Geschmacksnote nicht. Zudem nimmt das Fleisch durch das langsame schmoren im Schwarzbier und den Balsamicozwiebeln diese Geschmäcker ebenfalls sehr intensiv auf und bleibt dabei super saftig. Die schärfe der Habanero BBQ Sauce rundet das Pulled Beef ab. Unglaublich zartes, saftiges Fleisch, ein leicht malziger Geschmack und die leichte Schärfe. Das Schwarzbier-Balsamico Pulled Beef schmeckt als Burger, Wrap, pur oder auf jede andere erdenkliche Art einfach fantastisch.

  Von Sarah

Roastbeef-Aprikosen-Spieße

Fruchtiges Ochsenroastbeef Churrasco

Das fruchtiges Ochsenroastbeef Churrasco ist eine gleichzeitig rustikale und doch sehr edle Variante des Churrasco. Der Wein der Marinade ist im Hintergrund zu schmecken und die Aprikosen sind noch leicht knackig.

Von Kai

Bœuf bourguignon mit Baguette

Boeuf bourguignon

Das Boeuf bourguignon ist ein sehr leckeres, bodenständiges Schmorgericht. Es schmeckt sehr würzig durch das Rindfleisch und das Gemüse und natürlich kommt auch die Weinnote sehr gut heraus. Einen ganz besonderen Geschmack erhält das Boeuf bourguignon außerdem von dem verwendeten Thymian.

Von Kai

Gulasch slowakische Art

Guláš – Gulasch slowakische Art

Da wir sowieso sehr gerne Gulasch essen, war sofort klar, dass es diesmal dieses deftige Gericht geben wird. Die slowakische Abwandlung gefällt uns sehr gut. Pilze im Gulasch sind ja noch nichts so Besonderes, aber die Preiselbeeren runden das Gulasch tatsächlich perfekt ab und geben ihm noch eine ganz besondere Note.

  Von Sarah

3-2-1 Beef Ribs

3-2-1 Beef Ribs

Je nach Geschmack kann man die Ribs mit einem milderen oder eher intensiven Rub würzen. Wir haben hier beide Varianten probiert. Der mildere Rub (Coffee Cannonball) stellt den Eigengeschmack des Rindfleisches mehr in den Vordergrund. Der würzige Rub (Pit Powder Beef) macht das ganze eine Spur schärfer und rundet den Geschmack vom Rind perfekt ab.

Von Kai

Pastrami - New York Style

Pastrami – New York Style

Auf den ersten Blick erscheint einem die Herstellung eines Pastrami vielleicht furchtbar aufwendig und langwierig. In gewisser Weise stimmt das auch, aber ein Großteil der Zeit verbringt man wartend voller Vorfreude. Und so oder so, der Aufwand lohnt in jedem Fall. Das Pastrami ist einmalig rauchig-würzig, unfassbar zart und saftig. Es macht süchtig, egal ob pur oder als leckeres Sandwich.

Von Kai

Rückwärts gegrilltes Rib-Eye-Steak

Rückwärts gegrilltes Rib-Eye-Steak mit Beilagen

Bekanntlich führen viele Wege nach Rom. Aber führen auch viele Wege zum perfekten Steak? Oder gibt es doch eher die eine Methode, die immer funktioniert? Um das heraus zu finden, braucht es erstmal ein gutes Steak - idealerweise zwischen 3-5 cm dick geschnitten. Wir haben uns diesmal für ein Black Angus Rib-Eye-Steak aus Nebraska entschieden.

Von Kai

Rindergulasch aus dem Dutch Oven

Rindergulasch aus dem Dutch Oven

Das Besondere am Gulasch ist das lange Schmoren, welches die Sauce sämig und das Fleisch besonders zart und schmackhaft macht. Es lässt sich wunderbar in großen Mengen kochen, vor allem da es am nächsten Tag noch mal ein bisschen besser schmeckt. Zusammen mit selbstgemachten Hefeklößen oder Spätzle ist es ein wunderbar bodenständiges Gericht, welches vor allem auch in der kalten Jahreszeit besonders beliebt ist.

Von Kai

Beef Brisket

Beef Brisket – Texas meets Asia

Das Beef Brisket gehört, neben Pulled Pork, zu den Königsdisziplinen des Barbecues.
Da unser erstes Pulled Pork ein voller Erfolg gewesen ist, war klar, es muss eine neue Herausforderung her.
Warum Beef Brisket zu den Königsdisziplinen gehört, ist schnell beantwortet...

Von Kai

×
Scroll Up