Grillkurs in der Weber Grill Academy KOCH:ART

  Erstellt am   von   Keine Kommentare

Auf der Suche nach einem passenden Geburtstagsgeschenk für Sarah habe ich mir überlegt, dass ein Grillkurs eine super Idee wäre. Also habe ich mich auf die Suche ins WWW begeben. Es sollte kein stinknormaler Kurs werden, eher etwas anspruchsvolleres – irgendetwas in Richtung smoken hatte ich im Kopf.

Nach ausgiebiger Recherche bin ich schließlich auf der Website der Weber Grill Academy gelandet und dort auf einen Kurs namens „Smoken – Räuchern – Grillen“ gestoßen. Kurz den Inhalt gecheckt und für interessant befunden, habe ich diesen dann für den 27.05.2016 um 18 Uhr in der Koch- & Grillschule KOCH:ART gebucht. Wie dieser Kurs im Detail ablief, möchte ich euch nicht vorenthalten.

Der erste Eindruck

Als wir gegen 17:50 Uhr angekommen sind, wurden wir zuerst einmal sehr nett von den beiden Veranstaltern, Daniela und Udo Schulte, begrüßt. Kurz unterschrieben, dass wir anwesend sind und einen Welcome-Aperitif überreicht bekommen, haben wir uns die Location inkl. der Grillsportgeräte angesehen. Die Tafel war sehr schön angerichtet und für jeden Teilnehmer lag ein kleines Weber-Räucherpäckchen sowie eine Grillschürze bereit.

Der geplante Ablauf

Nach einer kurzen Ansprache, in der sich Daniela und Udo vorgestellt und den geplanten Ablauf geschildert haben, konnte es dann schon losgehen. Folgende Leckereien standen auf dem Speiseplan des Abends.

Auf dem Weber® Holzkohlegrill: Master-Touch™GBS™

  • Pork Chops mit Schokolade und schwarzem Pfeffer aus dem Apfelrauch
  • Spareribs mit Ananas-Whisky-Mop und BBQ Glasur im Hickory-Rauch gegrillt
  • Schafskäse in der Tomate mit Kirschholzrauch auf Rucola

Aus dem Smokey Mountain Cooker

  • Pastrami-Sandwich aus der Rinderhüfte mit Hickory-Holz gegart, mit klassischer Senfbutter
  • Spicy Chicken Wings mit Bier-Infusion, in Apfelholz geräuchert mit Red Creole und Gorgonzola

Vom Weber® Gas Grill

  • Kalbsrücken „Vitello tonnato Style“ auf dem Aromabrett zubereitet, mit Zitronenmayonnaise
  • Saiblingsfilet unter der Dill-Senfglasur auf dem Zedernholzbrett gegrillt, garniert mit frischen Kräutern
  • Wood Wrap Cannelloni mit Meeresfrüchten und Kerbelsauce

Die Umsetzung

Nach der ganzen Theorie ging es dann zur Praxis über. Fix noch die Hände gewaschen und Schürzen umgebunden standen einige Aufgaben zur Auswahl. Vom Pastrami aufschneiden und anrichten über Kalbsrücken füllen, Saibling entgräten und Schokolade für die Pork Chops rasplen gab es so einiges zu tun. Klar, wir waren ja schließlich nicht zum Spaß da und mussten die angedachten 4 Stunden ja irgendwie rumkriegen. 😉

Während des Vorbereitens, Grillens und Smokens gab es immer wieder interessante Geschichten und hilfreiche Tipps der beiden Veranstalter zu hören. Besonders Udo, der lange Jahre in der Spitzengastronomie Frankreichs gekocht hat, wusste hier viel Wissen zu vermitteln.

Die einzelnen Gänge wurden entweder direkt als Fingerfood verköstigt oder aber gemeinsam an der Tafel eingenommen.

Das Fazit

Insgesamt war es ein sehr schöner und runder Abend mit netten Teilnehmern und Veranstaltern. Es wurde viel gefachsimpelt und lecker gegessen in einer schönen Location. Udo konnte einiges an Fachwissen, Tipps und Tricks im Umgang mit Grills und Smokern weitervermitteln.

Kleine Kritikpunkte gibt’s allerdings auch – aber nichts Wildes.

Das Pastrami war eigentlich kein wirkliches Pastrami, nicht unbedingt weil es weder Rinderbrust noch Tafelspitz war, viel mehr, weil es nicht über mehrere Tage gepökelt und gerubt wurde. Es war eigentlich mehr „Pastrami Style“. Geschmeckt hat’s aber trotzdem. 🙂

Wir waren insgesamt 20 Teilnehmer, so dass man teilweise etwas wenig zu tun hatte, da die Veranstalter auch schon ein paar Dinge, wie z.B. die Senfbutter, vorbereitet hatten. Ein etwas kleinerer Kreis von vielleicht 10 – 15 Leuten hätte gereicht.

Zuletzt noch einmal vielen Dank an Daniela und Udo Schulte für diesen gelungenen Kurs, aus dem wir einiges mitnehmen konnten. 🙂

KOCH:ART meets BBQ-Hannover

Hier noch eine Idee der beiden, wenn man mal nicht weiß, wohin mit seinem ausrangierten Kugelgrill. 😀

Kreatives Kugelgrill-Beet

KOCH:ART – Die Koch- und Grillschule GmbH

Anna-Zammert-Str. 34
30171 Hannover

Telefon: 0511 / 47 399 355
E-Mail:  info@kochart-hannover.de
E-Mail:  info@grillakademie-hannover.de
Internet: http://www.kochart-hannover.de
Internet: http://www.grillakademie-hannover.de


Autor: Kai

Computerfuzzi, leidenschaftlicher Griller & BBQ-Blogger.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
wpDiscuz
×
Scroll Up
Folge uns, um keine Neuigkeiten mehr zu verpassen...

Diesen Beitrag empfehlen