Chili & Barbecue Festival 2016

  Erstellt am   von   Keine Kommentare

Chili & Barbecue Festival 2016

Am 18. und 19.06.2016 fand das bisher dritte Chili & Barbecue Festival statt. Die Location war, genau wie letztes Jahr, der stillgelegte Outdoorbereich des Fössebads im Stadtteil Linden in Hannover.

Der Ablauf

Diesmal haben wir nicht viel von diesem geilen Event sehen können, weil wir selber als Showgriller in der BBQ Corner am Start waren. Daher können wir leider nicht so umfassend berichten wie in unserem Beitrag über das Chili & Barbecue Festival 2015.

Der Aufbau

Am Freitag nach der Arbeit hieß es erstmal: Hardware packen, ins Auto laden und zum Fössebad fahren. Wir hatten keine Lust, am Samstag so früh aufzustehen – ein bisschen das Gefühl von Wochenende wollten wir uns erhalten. Also das Auto vollgeladen mit der 57-er Weberkugel, unserem El Fuego Portland und unseren Petromax Dutch Oven – dem ft6, ft1 und der Kastenform K4.

Auf dem Gelände angekommen, haben wir unseren Pavillon – den wir freundlicherweise gestellt bekommen haben – eingerichtet. Fix zwei Tische und eine Bank von Bierzeltgarnituren geschnappt und hingestellt, damit wir auch vernünftig arbeiten und servieren können. Die Grills und Dutch Oven hingestellt und abgedeckt, da das Wetter leider nicht auf unserer Seite war. Abschließend noch unseren Banner aufgehängt.

Zwischendurch hatten wir noch sehr netten Besuch von Rolf von Westmünsterland BBQ und seiner Frau Melanie, die uns sehr herzlich mit zwei Flaschen Haßeröder begrüßt haben. Leider haben wir es verpennt, ein Foto von uns zu machen.

Sarah Aufbau

Tag 1 – Samstag

Um 08:30 Uhr waren wir bereits vor Ort, um noch die letzten Sachen wie Gasflasche, Messer, Schneidebretter, Rubs, Saucen etc. auszuladen und unseren Stand fertig zu machen. Da wir in der Vergangenheit sowohl einige Rubs von Ankerkraut als auch Saucen und Rubs von den Jungs von BBQUE zugeschickt bekommen haben, haben wir diese natürlich auch alle mit dabei gehabt und ordentlich drapiert. 😉

Nach dem das geschafft war, sind wir erstmal durch die BBQ Corner gegangen und haben die anderen Showgriller begrüßt, die ebenfalls mit von der Partie waren: Ranger NickGothic BBQ Crew, Crazy-BBQ-Kings, HardRock BarbecueWestmünsterland BBQ & die BBQ Pit Boys – Germany und Andre Schirrmacher.

Dabei noch entdeckt, dass Stefan von Lejo’s feine Küche auch schon da war.

LeJo's feine Küche und BBQ-Hannover

Gegen 9 Uhr haben wir dann 3 große Kisten Fleisch und Obst/Gemüse bekommen, die wir alle zusammen unter den Teams aufgeteilt haben. In den Fleischkisten waren schon ziemlich geile Sachen drin wie z.B. Schweinenacken, Spare Ribs, Bacon und Schweineschinken mit Schwarte. Später gab’s noch feinstes vom Galloway: Short Ribs Cubes, Hackfleisch, Ribs, Rinderbrust am Knochen. Das war insgesamt echt ’ne ganze Menge. Da das Ganze bis zuletzt eine Wundertüte war, war Improvisation am Grill angesagt, was aber erstaunlich gut geklappt hat. Das Resümee des Publikums war durchweg positiv.

Folgendes haben wir über den Tag verteilt zubereitet:

Wir selbst haben so gut wie nichts von uns essen können, weil alles viel zu schnell vom Publikum weginhaliert wurde. 😀
Das hatte allerdings den Vorteil, dass wir – als wir das Team von Moesta-BBQ besucht haben – dort sehr leckere Pizza essen durften. An der Stelle nochmal danke dafür. Euretwegen sind wir nicht vom Fleisch gefallen! 😉

Tag 2 – Sonntag

Der zweite Tag ging ein wenig entspannter los, da wir nicht ganz so früh aufstehen mussten. War ja schon alles aufgebaut. 🙂

Das Wetter sollte, im Gegensatz zum immer wieder sehr regnerischen Samstag, deutlich besser – zumindest trocken – werden. Tatsächlich war es auch so und gegen Mittag stürmte die hungrige Meute dann so langsam die BBQ Corner. Die Rinderbrust am Knochen war schon seit etwa 10 Uhr im Smoker, brauchte also noch etwa 4 Stunden bei ~ 120 bis 130°C. Es musste also etwas her, das schnell geht. Somit haben wir also kurzer Hand nochmal die Asia Speedribs zubereitet, die nur 1 Stunde bei 160 bis 180°C auf der Weber Kugel brauchen.

Auf speziellen Wunsch aus dem Moesta-BBQ Quartier musste es heute unbedingt auch nochmal die flambierte Ananas mit Bacon Topping geben. Dem Wunsch sind wir natürlich nachgekomen – als kleine Revanche für die leckere Pizza.

Auch an Tag 2 des Chili & Barbecue Festivals haben wir wieder einiges erstmalig zubereitet:

Freundlicherweise hatte uns Andre Schirrmacher auch eine Kostprobe seines leckeren Asado Argentino Schweins vorbeigebracht. Netten Besuch durften wir auch noch empfangen, so schaute ein Großteil der Independent-BBQ-Society Niedersachsen bei uns vorbei, was uns sehr gefreut hat.

Ein Gruppenfoto haben wir leider nicht gemacht, dafür aber eins mit Stefan von LeJo’s feine Küche und Thorsten von Jailhouse CooKing.

An dieser Stelle nochmal einen herzlichen Dank an Petromax, die uns die Dutch Oven und das Campmaid Set zur Verfügung gestellt haben.
Ein Dankeschön geht noch nach Bayern an die Jungs von BBQUE, die uns ihre Saucen und Rubs haben zukommen lassen.

Im Rahmen des Chili & Barbecue Festivals hatten wir die Ehre, den in Australien sehr bekannten „Bush Cook“, Ranger Nick kennenzulernen. Er ist echt ein absolut witziger Typ mit vielen, leckeren Rezepten, der es am Dutch Oven voll drauf hat. Er hat sogar schon sein eigenes Kochbuch veröffentlicht.

It was a pleasure to meet you, mate. 🙂

BBQ-Hannover meets Ranger Nick

Unser Fazit

Um 18 Uhr war das ganze Spektakel dann vorbei. Irgendwie fanden wir es schon sehr schade, weil es für uns eine super tolle Erfahrung war und riesen Spaß gemacht hat, andererseits war es auch sehr anstrengend, den ganzen Tag auf den Beinen zu sein und eigentlich keine ruhige Minute zu haben.

Dennoch würden wir es immer wieder machen und sind natürlich beim Chili & Barbecue Festival 2017 sehr gerne wieder mit am Start, wenn man uns dabei haben möchte.

Wir haben sehr nette Menschen kennengelernt und interessante Gespräche geführt, u.A. mit den Jungs und Mädels von der Gothic BBQ CrewMoesta-BBQ, Lejo’s feine KücheChef’s Kitchen und der Landschlachterei Dettmers.

Veranstalter und Sponsoren

An dieser Stelle nochmal ein riesen Dankeschön an die Organisatoren, ohne die das ganze Spektakel nicht hätte stattfinden können. Es war super und wir freuen uns schon jetzt auf nächstes Jahr! 🙂

Pfefferhaus

Im Pfefferhaus gibt es alles, was das feurige Herz eines Chiliheads begehrt. Von verschiedensten Saucen in unterschiedlichsten Schärfegraden, über Gewürze bis hin zu Snacks oder Büchern, bietet das Pfefferhaus ein breites Repertoire rund um feurige Angelegenheiten.
Website vom Pfefferhaus: www.pfefferhaus.de

Ein großer Dank geht selbstverständlich auch an die Sponsoren der BBQ-Corner für deren super Ausgangsprodukte, ohne die es nicht halb so lecker geworden wäre.

Sub SoundS

Sub SoundS Booking & Promotion Der Spezialist für – Tournee-Booking & Management- Tournee/Festival-Promotion – Marketing- Künstlerbetreuung- Konzertmanagement- Musik-Promotion aller Art.

Website von Sub SoundS: www.sub-sounds.com

Landschlachterei Dettmers

Die Landschlachterei Dettmers wurde von der Fachzeitschrift „Der Feinschmecker“ im Jahr 2014 zu einem der 500 besten Fleischer Deutschlands erklärt. Die Landschlachterei war bereits in den vergangenen beiden Jahren mit von der Partie und hat die BBQ Teams mit hochwertigen Fleischwaren versorgt. Außerdem war sie mit einem eigenen Barbecue Stand auf dem Festival vertreten.
Website der Landschlachterei Dettmers: www.landschlachterei-dettmers.de

Gemüsekiste

Die Gemüsekiste ist der Lieferservice für regionale Bio-Produkte im Raum Hannover und liefert seit über 15 Jahren saisonales Gemüse und Obst von Biolandhöfen knackfrisch an Eure Haustür! Dieser geschmackvolle Service läuft rund um die Uhr und sieben Tage die Woche. Für die Teams der Barbecue Corner wurden verschiedene Gemüse und Obstsorten zur Verfügung gestellt.
Website der Gemüsekiste: www.gemuesekiste.com

www.chili-bbq-festival.de


Autor: Kai

Computerfuzzi, leidenschaftlicher Griller & BBQ-Blogger.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
wpDiscuz
×
Scroll Up
Folge uns, um keine Neuigkeiten mehr zu verpassen...

Diesen Beitrag empfehlen