Rückwärts gegrilltes Rib-Eye-Steak

Rückwärts gegrilltes Rib-Eye-Steak mit Beilagen

KaiVon Kai  , , , ,   , ,

März 8, 2016

Rückwärts gegrilltes Rib-Eye-Steak mit Beilagen 0 0 5 0

Bekanntlich führen viele Wege nach Rom. Aber führen auch viele Wege zum perfekten Steak? Oder gibt es doch eher die eine Methode, die immer funktioniert? Um das heraus zu finden, braucht es erstmal ein gutes Steak - idealerweise zwischen 3-5 cm dick geschnitten. Wir haben uns diesmal für ein Black Angus Rib-Eye-Steak aus Nebraska entschieden.
Garmethode der Wahl war das sogenannte rückwärts Grillen. Dabei wird das Steak, zunächst im indirekten Bereich des Grills, bis kurz unter die gewünschte KT gegart und anschließend im direkten Bereich bei möglichst viel Hitze eine Kruste erzeugt.

Vorteil der Methode ist die frische Kruste die man erhält. Allerdings muss man genau dabei auch sehr vorsichtig sein, da es sonst sehr schnell passiert, dass das Fleisch über die gewünschte KT hinaus schießt.

Unser Fazit zum rückwärts grillen fällt daher gemischt aus. Zwar erhält man tatsächlich eine sehr schöne Kruste, allerdings war unser Fleisch tatsächlich etwas über dem gewünschten Garpunkt. Wir bevorzugen daher doch eher die klassische vorwärts Variante.

  • Vorbereitungszeit: 30 Minuten
  • Garzeit: 1 Stunde
  • 30 Minuten

    1 Stunde

    1 Stunde 30 Minuten

  • Ertrag: 2 Portionen
Rückwärts gegrilltes Rib-Eye-Steak

Zutaten

Steaks

2 x 400 g Black Angus Rib-Eye-Steak

9 Pfeffer Symphonie

Flor de Sal

Süßkartoffelpüree

300 g Süßkartoffeln

200 g Kartoffeln, vorwiegend festkochend

1 EL Butter

50 ml Milch

1 TL Cayennepfeffer

1 Prise Zimt

Kräuterseitlinge

1 Pck. Kräuterseitlinge

Jordan Olivenöl

Knoblauch, granuliert

Paprikapulver, edelsüß

Meersalz

9 Pfeffer Symphonie

Salat

Romana Salat

Balsamico Creme

Zubereitung

1Die Kartoffeln und Süßkartoffeln schälen, grob würfeln und 20 Minuten in Salzwasser kochen. Anschließend das Wasser abgießen. Nun die Butter und die Milch dazugeben und das Ganze stampfen. Danach mit den Gewürzen abschmecken.

Süßkartoffelpüree

2Den Grill mit Briketts für indirekte Hitze vorbereiten. Die Kräuterseitlinge halbieren. Aus dem Olivenöl und den Gewürzen eine Marinade anrühren und die Pilze min. 20 Minuten darin einlegen. Diese anschließend aufspießen und für etwa 15 Minuten bei 130°C indirekt grillen.

3Den Fühler des Thermometers in die Mitte der Steaks stecken und auf der indirekten Seite bis auf eine KT von 50°C ziehen. Etwa 20 Minuten bevor die 50°C erreicht sind, einen kleinen AZK (z.B. von Weber) mit Holzkohle füllen und anfeuern. Den Romana Salat halbieren und mit der Anschnittseite für etwa 5 Minuten direkt grillen und anschließend für ca. 5 Minuten in den indirekten Bereich des Grills legen.

Rib-Eye-Steaks

4Die durchgeglühte Holzkohle auf die Briketts schütten und alle Lüftungsschieber komplett öffnen, um die maximale Hitze zu erreichen. Die Steaks auf die direkte Seite des Grills legen und mittels der 30-30-30-30-Methode eine schöne Kruste verpassen. Die Ziel KT liegt bei ungefähr 54°C.

Rib-Eye-Steaks direkt grillen

5Das Steak bei Zimmertemperatur noch etwa 3 Minuten ruhen lassen, anschließend in Tranchen schneiden und mit Salz und Pfeffer bestreuen. Den Romana Salat mit etwas Balsamico Creme beträufeln, die Kräuterseitlinge und das Süßkartoffelpürree dazugeben und schmecken lassen! :)

00:00

0 Bewertungen

Alle Felder und die Stern-Bewertung sind erforderlich, um eine Bewertung abgeben.

×
Folge uns, um keine Neuigkeiten mehr zu verpassen...